Reiki Ausbildung

Was ist Reiki Eigentlich?
Reiki wurde von Dr. Mikao Usui wiederentdeckt. Gegen Ende des neunzehnten Jahrhunderts begann Dr. Usui mit Reiki zu arbeiten. Reiki besteht aus zwei japanischen Wörtern aus REI und KI. REI bedeutet universal und KI bedeutet die Lebenskraft. Es ist jene Kraft, die alle Lebewesen auf dieser Erde am Leben erhält. Diese Lebensenergie ist immer und überall vorhanden. Sie ist in uns und durchströmt unseren Körper. Je mehr Lebensenergie wir aufnehmen und durch unseren Körper strömen lassen, um so ausgeglichener fühlen wir uns. Man kann auch sagen, wir sind im Gleichgewicht. Strömt wenig Lebensenergie durch uns, fühlen wir uns unwohl, traurig – wir sind anfälliger für Krankheiten – wir fühlen uns unausgeglichen. Handauflegen ist eine Technik, mit der wir Reiki weiterleiten. Wir dienen als Kanal für diese Kraft. Die Reiki Energie fließt durch unsere Hände. Von dort können wir sie uns selber oder anderen weitergegeben. Reiki praktizieren bedeutet, die Lebensenergie als Kanal durch sich fließen zu lassen. Ist man in den ersten Grad eingeweiht, wurde dieser Kanal geöffnet. Man kann es sich wie bei einem Haus vorstellen, das alle Fenster geöffnet hat und so frischer Wind ins Haus weht.
Bei der Reiki Einweihung in den ersten Grad, wird so ein Fenster geöffnet. Die Energie kann wie ein frischer Wind durch uns strömen und das ein Leben lang.
Es ist eine ewig sprudelnde Quelle purer Lebensenergie. Wenn man Reiki regelmäßig praktiziert, wird eine tiefe Verbindung zu sich selbst und zu unserer Umwelt aufgebaut. Somit ist Reiki auch ein Weg der Ganzheit. Ein Weg der Liebe und der Veränderung in uns. Reiki ist ein Angebot an uns. Es liegt an jedem Einzelnen, dieses Angebot anzunehmen und sich darauf einzulassen.

Ausbildungsinhalte

Dozent:

Christian_Busalla_copy

Christian Busalla, Heilpraktiker
Ausbildung zum Reikilehrer bei Ulrike Berner, Hypnoseausbildung am Thermedius Institut