Blutegeltherapie-Seminar

In der Naturheilkundlichen Weiterbildung gehört die Blutegeltherapie zu den ausleitenden Verfahren und wird schon seit mehr als 2000 Jahre in den traditionellen Medizinsystemen verwendet (u.a. in ayurvedische, chinesische und traditionelle europäische Medizin).

Indikationen:

  • Venöse Stauungen und Venenentzündung (Krampfadern)
  • Hämorrhoiden
  • Angiopathie bei Diabetes Mellitus (nicht insulinpflichtig)
  • Arthrose
  • Muskelverspannungen, Myalgie und Ischialgien
  • Arthritis und Gicht
  • Verstauchungen und Zerrungen
  • Ohrerkrankungen und Tinnitus
  • Kopfschmerzen

 

  • Krankheiten von Leber, Milz und Dickdarm
  • Dysmenorrhee
  • Furunkel, Karbunkel und Abszess
  • Angina pectoris
  • Apoplexie (Hirnschlag)
  • Herpes Zoster (Gürtelrose)
  • Hypertonie
  • Psychosen und Epilepsie
  • in der rekonstruktiven Transplantationschirurgie

Seminarinhalte:

  • Biologie des Blutegels
  • Geschichte der Blutegeltherapie
  • Indikationen für eine Blutegelbehandlung
  • Kontraindikationen für eine Blutegelbehandlung
  • Nebenwirkungen einer Blutegelbehandlung
  • Durchführung einer Blutegelbehandlung in Theorie und Praxis